Antientzündlicher Wintersmoothie

Smoothies sind derzeit der Trend schlechthin und Versprechen Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden. Richtig und maßvoll eingesetzt können sie auch tatsächlich zu einer gesunden Ernährung beitragen, wenn der Zuckergehalt aus dem Fruchtanteil beachtet wird. Doch auch in der Ernährungstherapie können sie Anwendung finden. Smoothies aus Obst und Gemüse können Teil einer antientzündlichen Ernährung sein. Sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine (vor allem Vitamin C und E) und antientzündliche Omega-3-Fettsäuren können entzündlichen Prozessen im Körper, wie sie zum Beispiel bei Heilungsprozessen oder nach intensiver körperlicher Belastung (Leistungssport) stattfinden, gegensteuern. Auch können sie neben der medikamentösen Therapie den Verlauf von Erkrankungen mit Entzündungsgeschehen wie zum Beispiel rheumatischer Arthritis unterstützen. Folgendes Rezept enthält Zutaten aus kraftvollen Wintergemüsesorten, Ingwer und hochwertigen Fettsäuren aus Cashewkernen und Leinöl. Klingt ja wahnsinnig gesund, schmeckt aber wirklich gut ;)

 

Zutaten für ca. 500 ml

  • 200 g Rote Rüben (Rohnen) gekocht
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 50 g Grünkohl
  • 100 ml Orangensaft
  • Ein kleines Stück Ingwer
  • 100-200 ml Wasser
  • 25 g Cashewkerne
  • 1 EL Leinöl

 

Zubereitung

Das Gemüse klein schneiden, die restlichen Zutaten zugeben und in einem Mixer oder leistungsstarken Pürrierstab gut mixen.

antientzuendlicher-smoothie-mit-rohnen-gruehnkohl-karotten-cashewnuessen-orangensaft-und-leinoel_joyfood_2

Merken

Merken

Merken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen