Falafel-Variation aus schwarzen Bohnen und roten Rüben

Mich freut es immer wieder, wenn ein Experiment in der Küche glückt und es dann so gut ist, dass ich es auf den Blog stellen und mit euch teilen kann :D Falafel sind ja an sich etwas richtig, richtig gutes: hochwertiges pflanzliches Eiweiß in Kombination mit wertvollen Ballaststoffen und Mikronährstoffen. Die originalen Falafel werden aus Kichererbsen hergestellt – ich habe eine andere Variante ausprobiert und bin mehr als begeistert! Nicht nur die Farbe ist am Teller ein absoluter Hingucker, auch der Geschmack lässt nichts zu wünschen übrig.

Derzeit ist rote Rüben-Saison, deshalb sind sie bei mir im Moment in jeglichen Rezepten enthalten, wie zum Beispiel in meinem derzeitigen Lieblingssmoothie, dessen Rezept ich euch bereits verraten habe. In Kombination mit schwarzen Bohnen machen sie als Falafel ebenfalls eine sehr gute Figur. Statt im Fett herausgebacken, sind die Falafel aus dem Backrohr auch noch fettarm und somit als Hauptspeise oder auch für Zwischendurch warm oder kalt bestens geeignet! Kurzum: probiert sie aus, es lohnt sich!

 

Zutaten (ca. 20 Falafel)

  • 400 g schwarze Bohnen (schon 12 Stunden eingeweicht) – ca. 300 g getrocknet
  • 1 gekochte rote Rübe (ca. 120 g)
  • 40 g Haferflocken
  • Halber Bund Petersilie
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 1 TL Kurkuma, Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • evtl. Schwarzkümmel

 

Zubereitung

Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die gekochte und geschälte rote Rübe (ihr könnt natürlich auch die vorgekochten, vakuumierten verwenden) und die schwarzen Bohnen mit allen weiteren Zutaten in einen Mixer geben oder mit einem Pürierstab mixen. Aus der Masse etwa nussgroße Falafel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Wenn sie etwas flachgedrückt sind, werden sie knuspriger. Auf die Falafel etwas Schwarzkümmel geben und ca. 30 Minuten backen bis sie knusprig sind.

 

Nährwerte (pro Falafel)

  • 50,3 kcal (210,5 kJ)
  • 8,6 g Kohlenhydrate
  • 2,6 g Eiweiß
  • 0,4 g Fett
  • 4,2 g Ballaststoffe

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen