Wenn’s mal schneller gehen muss: Pesto mit Wirsing

Ich hatte kürzlich richtig Lust auf Pesto und wollte, statt wie üblich Basilikum, eine saisonale Gemüsesorte verwenden. Eigentlich fand ich dafür Grünkohl als winterliche Vitamin- und pflanzliche Calciumbombe perfekt und bin losgezogen, um schlussendlich mit Wirsing zurück zu kommen. Aber zu meinem großen Glück hat es der Wirsing genauso drauf, wie der Grünkohl, weshalb ihr das Pesto auch mit beiden Kohlsorten zubereiten könnt!

Zutaten

  • 500 g Wirsing oder Grünkohl
  • 100 g Walnüsse oder Mandeln
  • 120 ml Olivenöl
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Wirsing/Grünkohl in Stücke schneiden und 3 Minuten in Salzwasser blanchieren. Die Nüsse hacken und in einer Pfanne (ohne Öl) anrösten, so werden sie aromatischer. Den Wirsing mit den Nüssen, dem Knoblauch und dem Olivenöl In einem Stand- oder mit dem Stabmixer pürieren. Den Parmesan reiben und zugeben und noch einmal mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein gut verschließbares, sauberes Glas abfüllen.

Pesto passt bekanntermaßen super zu Pasta, aber auch zu Gnocchi oder es kann ebenfalls als Brotaufstrich verwendet werden. Ich habe hier Spaghetti gekocht, sie mit dem Pesto vermischt und noch getrocknete Tomaten hinzugegeben. So einfach – so gut! Enjoy!

Pasta mit Wirsingpesto_Joyfood_Sabrina Egg_Diätologin

Nährwerte (pro 100 g)

  • 278 kcal (1164 kJ)
  • 2,7 g Kohlenhydrate
  • 7,5 g Eiweiß
  • 26,7 g Fett
  • 2,3 g Ballaststoffe

Beiträge auf Instagram

Wenn’s mal schneller gehen muss: Pesto mit Wirsing

Beiträge auf Instagram